Startseite
Immobilienangebote
Vermietung auch Gewerbe
Immobilienwertermittlungen
Kontakt
AGB + Datenschutz
Impressum
Anfahrt
   
 


                                Allgemeine Geschäftsbedingungen:

 
Erlaubnis zur Vermittlung

Hiermit versichern wir, das wir vom Verkäufer/ Vermieter, oder einem berechtigten Dritten befugt sind, unsere gelisteten Objekte zu den genannten umseitigen Bedingungen anzubieten.

Haftungsausschluss bezüglich Angaben zu Immobilienangeboten

Wir erklären  weiterhin, dass die anliegend gemachten Angaben ausschließlich auf Informationen des Verkäufers/ Vermieters beruhen. Selbstverständlich sind wir ebenfalls um richtige und vollständige Angaben bemüht, jedoch können wir für diese Angaben des Verkäufers/ Vermieters keine Haftung übernehmen.

Aufwandsentschädigung bei Nichtwahrnehmung eines Besichtigungstermins

Kunden die mit uns einen Termin (über welche Kommunkationsart ist dabei egal!) zur Besichtigung eines Verkaufs-/ Vermietungsobjektes vereinbaren und anschließend nicht zum Termin erscheinen (bis 15 Min. Verspätung -> Kulanzzeit), sind uns eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 70,-€ inkl. MwSt. schuldig.

Vorkenntnis
 
Sollte der Kunde über das angebotene Objekt bereits Vorkenntnis besitzen, so ist der Kunde verpflichtet, BBM- Immobilien unter Bekanntgabe der Informationsquelle mit schriftlichem Nachweis (via Einschreiben!) binnen 3 Werktagen darüber in Kenntnis zu setzen. Erfolgt keine Mitteilung, oder die Frist ist verstrichen, so akzeptiert der Kunde (im Falle des notariellen Vertragsabschlusses) die Fälligkeit der Provisionszahlung.
 

Reservierungsvereinbarung

Der Empfänger eines Exposés hat uns unverzüglich Kenntnis zu geben, wenn und ggf. zu welchen  Bedingungen er einen Vertrag über das in einem Exposé bezeichnete Objekt, oder über ein anderes Objekt des von uns nachgewiesenen Vertragspartners abschließt.
Es besteht die Möglichkeit eine Reservierungsvereinbarung zu einem konkreten Objekt abzuschließen. Diese ermöglicht einem Interessenten (für einen gewissen Zeitraum) zu prüfen, ob er z.B. das Objekt finanzieren kann. Im Falle, dass anschließend keine erfolgreiche Beurkundung stattfindet, schuldet der Interessent dem Maklerbüro eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30% der eigentlichen Gesamtprovision. Eine postalisch verschickte (bereits vom Maklerbüro unterschriebene) Reservierungsvereinbarung,  verliert nach 5 Werktagen Ihre Gültigkeit, wenn Sie bis dahin nicht unterschrieben vom Kaufinteressenten beim Maklerbüro vorliegt. (Poststempel gilt!) So wird ermöglicht das auch andere Interessenten das Objekt für sich reservieren können.
Während der Reservierungszeit können durch das Maklerbüro weitere Objektbesichtigungen vorgenommen werden. Die Weiterleitung zum Notar wird jedoch geblockt. 

 
Expose- Vertraulichkeit

Eine verschickte/ übergebene Exposé ist nur für den Empfänger /Interessent bestimmt. Es ist vertraulich zu behandeln und darf Dritten nicht ohne unsere Zustimmung zugänglich gemacht werden. Der Bruch der  Vertraulichkeit bezüglich eines Exposés berechtigt uns für den Fall der  Entstehung eines Schadens zum Schadenersatzanspruch.

Angaben zum Kaufpreis

Unsere angegebenen Kaufpreise (Expose, Onlineangebote usw.) werden immer mit "inkl. MwSt." dargestellt. Folgendes ist zu beachten: Gem. § 19 UStG wird die Mehrwertsteuer in der Rechnung nicht ausgewiesen!

 
Fälligkeit der Provision

Wenn keine individuelle Vereinbarung über die Fälligkeit der Provision getroffen wurde, gilt, dass der  Empfänger des Exposés dem Makler am  Tage des Kauf/ Mietvertragsabschlusses für das im Exposé näher bezeichnete Objekt die anliegend genannten Provisionen zuzüglich der gesetzlichen  Mehrwertsteuer zu bezahlen hat. Bei Vermietungen gilt das Bestellerprinzip. Wer Maklerleistungen beauftragt steht für die Kosten bei erfolgreicher Vermittlung ein. (max. 2 Monatskaltmieten inkl. gesetzlicher MwSt)

 
Provisionsanspruch

Der Empfänger des Exposés hat die vereinbarte Vergütung auch für den Fall zu bezahlen, dass unter  Beibehaltung der inhaltlichen Identität ein  anderer als der angebotene Vertrag abgeschlossen wird.   Unerhebliche Abweichungen sachlicher, wirtschaftlicher, finanzieller oder rechtliche  Art schaden nicht und begründen weiterhin den vereinbarten Provisionsanspruch.

 

Weicht der tatsächlich geschlossene Kauf/ Mietvertrag inhaltlich von dem ab, was Gegenstand des Exposés  war, wird aber mit ihm wirtschaftlich  der gleiche Erfolg erzielt, bleibt der Anspruch auf die ursprünglich im Exposé vereinbarte Provision bestehen.

 

Der Provisionsanspruch ist auch dann fällig, wenn der Kauf/ Mietvertrag mit einer anderen Partei zustande kommt, mit der der Empfänger des  Exposés in einem besonders engen, persönlichen oder ausgeprägten  wirtschaftlichen Verhältnis steht.

 

Für den Fall, dass zwischen einem Dritten und dem Verkäufer/ Vermieter des Objektes ein Vertrag zustande kommt, haftet der Empfänger des Exposés auch dann für die vereinbarte Provision, falls sich der Empfänger auf das Fehlen der gesetzlichen Voraussetzungen des Provisionsanspruches beruft.

 

Kommt ein Kauf/ Mietvertrag über ein anderes dem Verkäufer/ Vermieter gehörendes Objekt zustande, so ist die vereinbarte Vergütung ebenfalls  zu bezahlen, wenn der Makler im Rahmen des Auftrages den Nachweis zum Abschluss des Kauf/ Mietvertrages mit dem Auftraggeber oder die Namhaftmachung des Vertragspartners ermöglicht hat.

 
Zwischenverkauf / Zwischenvermietung

Unsere Angebote sind  freibleibend. Zwischenverkauf, bzw. Vermietung und Verpachtung bleiben dem Verkäufer bzw. Vermieter ausdrücklich vorbehalten, es sei denn, dass hierüber eine gesonderte Vereinbarung getroffen wird.

 
Nebenabreden

Der Empfänger eines Exposés bestätigt, dass sonstige stillschweigende oder mündliche Nebenabreden über das Exposé hinaus nicht getroffen wurden und zusätzliche Vereinbarungen nur darin Gültigkeit erlangen, wenn sie schriftlich bestätigt werden.

 
Sollten Teile dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle eventuell unwirksamer Bestimmungen treten sinngemäß die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Bad Freienwalde, 2019.




Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung dient zur Aufklärung über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend „Daten“ genannt) in Bezug auf unsere Dienstleistungen und unser Onlineangebot. Hinsichtlich der verwendeten Begriffe, wie z.B. „Verarbeitung“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Verantwortliche/ Geschäftsführerin:
BBM-IMMOBILIEN
Frau Winnie Neidnicht
Königstraße 46 
16259 Bad Freienwalde Tel.: 03344/ 30 15 09
Email:bbm-immobilien-4you@t-online.de


Arten von Daten die verarbeitet werden:
Bestandsdaten (Stammdaten unserer Kunden, Namen, Adressen), Kontaktdaten (Handynummern, Festnetznummern, Emailadressen), Inhaltliche Daten (Bilder, Texte, Videos), Nutzungsdaten (Anzahl der Zugriffe, Zugriffszeiten, besuchte Webseiten), Meta-/Kommunikationsdaten (IP- Adressen, Geräte-Daten) Kategorien betroffener Personen

Besucher/Nutzer unseres Angebotes auf unserer Onlinepräsenz (nachfolgend„Nutzer“ genannt): Verarbeitungzweck:
Bekanntmachung unserer Immobilienangebote mit den individuellen Inhaltsangaben, Kommunikationsaustausch mit unseren Nutzern, sowie zur Rückmeldung von Nutzeranfragen,  Sicherheitsmaßnahmen, Reichweitenmessung/Marketing


Rechtsgrundlagen:
Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen teilen wir Ihnen gemäß des Art. 13 DSGVO mit. Für Nutzer aus dem Geltungsbereich der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), d.h. der EU und des EWG gilt, sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird: Hier ist die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Diensteistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen und auch die Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.
Lebenswichtige Interessen der betroffenen Person, oder einer anderen natürlichen Person bzgl. der Verarbeitung personenbezogener Daten dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Die Rechtsgrundlage für die erforderliche Verarbeitung zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt, oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO. 
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Die Datenverarbeitung zu anderen Zwecken als denen, zu denen sie erhoben wurden, bestimmt sich nach den Vorgaben des Art. 6 Abs. 4 DSGVO.



Sie als Nutzer haben das Recht...
1. eine Bestätigung einzufordern, inwiefern und welche Daten verarbeitet werden. Eine weitergehende Auskunft inkl. Kopien zu verwendeten Daten steht Ihnen ebenfalls zu.
2. auf eine Korrektur von fehlerhaften Daten und/ oder eine Vervollständigung von Daten.3. das von Ihnen konkret zu bennende Daten unverzüglich durch uns gelöscht werden. Die Einschränkung der Datenverarbeitung ist ebenfalls möglich.
4. Einsicht über die Übermittlung von Daten zu erhalten (Bsp: Notar), oder auch die Weiterleitung von Daten zu fordern.
5. eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Widerrufsrecht 
6. von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen und bereits erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.


Wir verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der Vertragsleistungen erforderlich sind. Eine Offenlegung an Dritte erfolgt nur, wenn sie im Rahmen einer Vertragsgrundlage erforderlich ist. Die Verarbeitung von Daten erfolgt gemäß Vertragsgrundlage und gesetzlicher Vorgaben.



Eine Datenlöschung erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher, oder gesetzlicher Pflichten, sowie für den Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und/ oder vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind. Die Erforderlichkeitsprüfung zur Aufbewahrung erfolgt regelmäßig. Auch gelten gesetzliche Aufbewahrungspflichten.

Eine Bekanntgabe und Weiterleitung von Daten erfolgt an die Finanzverwaltung, Berater und/ oder weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister.


Kontaktaufnahme: Bei der Kontaktaufnahme mit uns (via Kontaktformular, E-Mail, Telefon) werden Nutzerangaben zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und der Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. (im Rahmen vertraglicher-/vorvertraglicher Beziehungen), Art. 6 Abs. 1 lit. f. (andere Anfragen) DSGVO verarbeitet. Eine Löschung von Anfragen welche keine Relevanz mehr haben, werden umgehend vorgenommen.